Tuwa, Chakassien und der Baikalsee

 

Entdeckungen im südlichen Sibirien nahe der mongolischen Grenze

 

 

Mit Juri Soloviov, Reiseleitung Marlis Geiser

 

   
           
 

 

 

 

   
           
   

 

Unendliche Weiten. Wälder, Steppe, Reiter, Nomaden. Land der Verbannten...

Der Süden Sibiriens ist einzigartig, landschaftlich sehr vielfältig und vor allem: ganz anders als in unserer Vorstellung. Unsere Reise in Stichworten:

 

Abakan – die durch Salzhandel

reich gewordene Hauptstadt Chakassiens.

 

Minusinsk: die schöne Erlöserkathedrale und

ein Markt mit Riesentomaten (Wettbewerb um die Grösste!)

Schuschenskoje: ein russisches Dorf im 19. Jahrhundert.

Das Haus Lenins im Exil.

 

Arshan 2: Fundort skythischer Gräber.

Kyzyl: Das geographische Zentrum Asiens.

Der Goldschatz der Skythen im Nationalmuseum.

 

Praktizierter Schamanismus, ein Gespräch und ein schamanisches Ritual.

Seltsam und faszinierend: Kehlkopfgesang.

 

 Tuwa: auf den Wegen des Dalai Lama.

Der Tempel Ustuu-Khuree, Zentrum der hiesigen buddhistischen Kultur.

 

Das Sayan-Gebirge. Taiga-Zeder.

Jenseits des Passes: eine wieder vollkommen andere Landschaft.

Im Naturschutzgebiet Kazanovka: 3000-5000 Jahre alte Felszeichnungen.

Transsib-Feeling auf der Bahnfahrt von Krasnojarsk nach Irkutsk,

dem „Paris des Ostens“, mit Theatern und einem sehenswerten Kunstmuseum.

 

Der Baikal-See, der tiefste See der Welt.

Per Schiff zu unserem Dorf. Wohnen in der Stille,

wandern nach Lust und Laune...

   

 

 

 

 

 

Startseite 

 

KULTURREISEN Marlis Geiser
Nussbaumstrasse 26, 3006 Bern

T +41-(0)32 397 53 30

marlis-geiser@bluewin.ch

   
   

Webmaster: Esther Salzmann